Stallungen:

Bei uns sind bis auf eine Ausnahme alle Stallungen selbst gebaut. Demnächst wird nochmal alles umgebaut und mein Hauptstall bekommt ein deutlich größeres und stabileres Dach.

 

Wer auch einen professionellen Kaninchenstall selbst bauen möchte, und noch ein paar Tipps braucht, kann sich gerne bei mir melden.

So hat alles angefangen. Nachdem wir ein Spiele/Stelzenhaus für unsere Tochter gebaut hatten, kam uns die Idee den Platz unter dem Haus als Freilauf für 2 Kaninchen zu nutzen. Der Freilauf mit angebundenen Schlafhaus wird immer noch für Jungtiere genutzt.


Dann ging es weiter mit dieser offenen Stallanlage mit insgesamt 18 Buchten.

Dann wurde auch noch um einen großen Anbau erweitert. Der große isolierte Schuppen ist optimal um Jungtiere aufzuziehen.

Hier haben auch nochmal 12 Buchten Platz gefunden

Ich habe auch ein paar Ausengehege. Die werden regelmäßig von unserem Hund gewartet :-)

Bevor böse Mails kommen, natürlich war kein Kaninchen im Gehege! Das hatte er bereits gefressen ;-)           

Meine Buchten:

Ich habe derzeit 24 Buchten mit den Maßen 80x80 cm und 6 Buchten mit den Maßen 100x80 cm.

Ich verwende 10 bzw. 15cm hohe Kotwannen.

Eine geschlossene Heuraufe.

Außerdem ein herausziehbares Liegebrett.

Ein geschützter Bereich darf auch nicht fehlen. Daher die hochklappbare Trennwand.

Ich verwende Tonnäpfe für's Futter und spezielle Wassertränken. Natürlich sind alle Buchten isoliert.

 

 

4 meiner Buchten sind mit Dunkellampen ausgestattet. Damit es im Winter dem Nachwuchs nicht zu kalt wird.